Pressespiegel

Berichte aus den Print- & Online Medien

 

Diese Fotos zeigen St. Lorenz Süd aus der Vogelperspektive

Bernard Mende fotografiert seit Jahren die Lübecker Stadtteile aus der Luft. Diesmal ist St. Lorenz Süd an der Reihe – mit Dräger, der Lachswehr oder dem Hauptbahnhof. Wir zeigen einige der Bilder.

Kalender: Lübeck aus der Vogelperspektive

Luftbilder von Lübeck zeigt Bernard Mende. Er hat dasselbe Motiv im Sommer sowie im Winter bei Schnee fotografiert. Daraus hat der Fotograf drei Kalender für 2019 geschaffen.

St. Lorenz Nord aus der Vogelperspektive

Er hat es wieder einmal geschafft: Bernard Mende hat seinen neunten Luftbildband fertiggestellt. Es ist der Stadtteil St. Lorenz Nord in seinen vielen Facetten vom Gut Mori mit viel Grün drumherum über die Kulturwerft Gollan bis hin zu dicht besiedelten Wohn- oder Gewerbegebieten.

Ländliche Idylle und rege Bautätigkeit

St. Jürgen - Er hat es wieder getan, denn der inzwischen 74-jährige Bernard Mende hat eine Mission: Sämtliche Stadtteile Lübecks will er in Luftbildern darstellen. Dazu sollen ältere Aufnahmen aus den 60er Jahren aufzeigen, wie sich einzelne Straßenzüge im Laufe der Jahrzehnte verändert haben.

Für den guten Zweck: St. Jürgen von oben

Der Mühlentorteller von aus der Vogelperspektive – das ist das Bild für den August im Fotokalender 2017, der ab jetzt in der Buchhandlung Buchfink in der Ratzburger Allee 127 verkauft wird. Der Lübecker Fotograf Bernard Mende hat für jeden Monat ein Motiv des Stadtteils St. Jürgen aus der Luft fotografiert.

St. Gertrud aus der Luft gesehen

Bernard Mende legt Band Nummer 7 vor: St. Gertrud. In dem Buch hat er alte und neue Aufnahmen aus der Vogelperspektive zusammengestellt. Nun also ist es St. Gertrud - ein vielfältiger Stadtteil, den Mende in vier Bereiche aufgeteilt hat - zum einen Gothmund, Israelsdorf und Karlshof, dann gibt es Burgtor und Stadtpark, des weiteren Marli und Brandenbaum sowie als letzten Teil Eichholz.

Kücknitz gestern und heute aus der Vogelperspektive

Bernard Mende hat einen weiteren Band mit Luftbildern herausgegeben. Über einen Stadtteil, der sich stark verändert hat. Es ist der inzwischen sechste Luftbild-Band, den der pensionierte Lehrer Bernard Mende herausgegeben hat. Nach Schlutup, Travemünde, Innenstadt, Bornkamp und Hochschulstadtteil ist nun Kücknitz mit seinen unterschiedlichen Ortsteilen an der Reihe. Vielleicht ist es der Stadtteil, der sich im Laufe der vergangenen Jahre am stärksten verändert hat.

Bornkamp: Ein Wohngebiet wächst heran

Schon interessant, wie schnell man doch vergisst! Vergisst, wie es einst in diesem Bereich des Stadtteils St. Jürgen aussah - nämlich ziemlich grün. Die erste Luftaufnahme stammt aus dem Jahr 2004 - die letzte aus dem vergangenen Jahr. Anhand der Bilder ist schön zu sehen, wie zunächst das „Plateau“ rund um die Darßer Schwelle, Sundweg und Boddenweg mit Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern bebaut wird, dann die sieben Wohninseln mit ringförmig angeordneten Grundstücken in der „Niederung“....